Angebote & Anfrage

Wir bieten verschiedene Tagesveranstaltungen für ganze Schulklassen bzw. -kurse. Spannende Experimente zu aktueller Forschung in der Nanotechnik finden Sie im SCIphyLAB_nano. Außerdem öffnen wir mit SCIphyLAB_campus Schulkursen den Zugang zu den Versuchsaufbauten der physikalischen Praktika, sofern sich dies mit dem Regelbetrieb der Universität vereinbaren lässt. Auf Anfrage organisieren wir auch Führungen durch verschiedene Labore des Physikinstituts.

Für Schulklassen stehen Angebote aus folgenden Bereichen zur Verfügung:


Wie bereits im Namen versteckt, spielen im Schülerlabor die Naturwissenschaften (Science), die Physik, das Experimentieren im Labor (Laboratory) und die Nanotechnologie wichtige Rollen. Die Hauptrolle übernehmt jedoch stets ihr Schülerinnen und Schüler: Gemeinsam mit eurer Klasse oder eurem Kurs werdet ihr hier selbst als Forschende aktiv und beschäftigt euch nicht nur mit aktuellen Forschungsthemen, sondern erfahrt auch Wissenswertes rund um die Tätigkeiten von NaturwissenschaftlerInnen.


Die einzelnen Angebote sind:

Kontakt Schülerlabor

Sebastian Nell

Tel: +49 241 80 27225
E-Mail: schuelerlabor@physik.rwth-aachen.de

Das Angebot des ToGo-Bereichs umfasst Materialien, die für Schulen, Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte entwickelt, getestet und evaluiert worden sind. Wir bieten Unterrichtsmaterialien, Versuchsmaterialien und ganze Lernzirkel für den externen Gebrauch an. Dabei können Sie die Materialien kostenlos herunterladen. Schulen aus der Städteregion Aachen können die Aufbauten über die Bildungszugabe kostenfrei entleihen. Erkunden Sie die Seiten des ToGo-Bereichs und lernen Sie die vielfältigen Angebote kennen.



Die einzelnen Angebote sind:


Kontakt FLexKom

Simon Goertz

Tel: +49 241 80 27165
E-Mail: goertz@physik.rwth-aachen.de
Kontakt Lernzirkel

Dr. Christian Salinga

Tel: +49 241 80 20313
E-Mail: salinga@physik.rwth-aachen.de

Im SCIphyLAB_Campus stehen für Schulklassen und Kurse Versuchsaufbauten zu unterschiedlichen physikalischen Gebieten zur Verfügung. Bei einer individuellen Vorabsprache sollten alle Details geklärt werden. Anleitungen für die jeweilige Versuchsdurchführung stellen wir gerne schon im Vorfeld zur Verfügung.
Ergänzt wird das Besuchsprogramm Campus durch einen Vortrag zu den Physik-Studiengängen oder einen Rundgang durch das Physikzentrum und über den Campus Melaten.

Die einzelnen Angebote sind:




Kontakt

Dr. Christian Salinga

Tel: +49 241 80 20313
E-Mail: salinga@physik.rwth-aachen.de
Du interessierst dich besonders für Naturwissenschaften und insbesondere Physik? Du möchtest dich einfach weiterbilden oder auch erfahren, welche Zukunftschancen sich dir durch ein Physikstudium auftun? Fragst du dich, ob du den Anforderung des Studiums gewachsen bist und möchtest dies jetzt austesten? Im Frühling bieten wir mit der Schulphysikwoche und im Sommer mit der Schüleruni Physik ein starkes Programm, bei dem du mit Gleichaltrigen tiefer in die Materie eintauchen kannst. Vielleicht denkt ihr aber auch an ein MINT-Lehramtsstudium? Dann ist unser Programm MILeNa und die Schüleruni MINT-Lehramt genau die richtige Anlaufstelle für euch!
Sie möchten einen unserer Lernzirkel ausleihen oder interessieren sich für unsere modernen Lernmaterialien. Stöbern Sie im Fundus unserer Angebote für Lehrkräfte.
Für:
Jgst:
Schulklassen
4, 5, 6, 7, 8, 9
An der RWTH wurde ein Lernzirkel rund um eine begehbare Lochkamera (etwa 3m x 3m Grundfläche und 3m Höhe) entwickelt, an verschiedenen Schulen der Städteregion Aachen getestet und evaluiert. Der Lernzirkel ist einfach transportabel und umfasst 5 unterschiedliche Experimentier-Stationen für jeweils 2 Schülergruppen von bis zu 3 Personen. Dabei geht es natürlich um die Abbildungen weiterlesen...
Für:
Jgst:
Forciert durch die technische Entwicklung sind in den letzten Jahren die Möglichkeiten, durch die Bereitstellung motivierender Experimente die Attraktivität des (Physik-)Unterrichts zu erhöhen und dabei gleichzeitig vielfältige Lerngelegenheiten zu unterschiedlichen Teilkompetenzen des Experimentierens zu eröffnen, deutlich gewachsen. Hierzu gehören Smartphone-Experimente ebenso wie Experimente, die auf der Basis von low-cost-Microcontrollern wie Raspberry Pi oder Arduino in Kombination mit weiterlesen...
Für:
Jgst:
Schulklassen
9, 10, 11, 12, 13
Für einen Schulbesuch stehen Versuchsaufbauten aus unterschiedlichen physikalischen Themengebieten zur Verfügung. Diese können genutzt werden, um Unterrichtsinhalte zu vertiefen und dabei auch die vorbereitende Planung von Experimenten und deren anschließende Auswertung in den regulären Unterricht einzubinden. Die Experimentiermöglichkeiten sind sehr vielfältig: Versuche zu Röntgenstrahlung, geometrischer Optik an Augenmodellen, Hallsonde, Atmung, Radioaktiver Strahlung, optischer Spektroskopie, Bestimmung des weiterlesen...
Für:
Jgst:
Das I. Physikalische Institut IA hat die Versuche Photoeffekt, Radioaktivität, Spektroskopie und Interferometrie umfangreich digital aufbereitet und stellt Ihnen diese interaktiven Versuchsanleitungen zur Verfügung. Einige dieser Anleitungen beinhalten auch ein interaktives Bildschirmexperiment. Schauen Sie doch einmal vorbei. Interaktive Versuchsanleitungen
Für:
Jgst:
SchülerInnen
11, 12, 13
Du bist besonders interessiert an Physik und hast Lust an komplexeren Apparaturen zu experimentieren. Mit einem Rasterkraftmikroskop kann man kleinste Strukturen sichtbar machen. Bei uns kannst du in einem dreitägigen Workshop in den Osterferien solch ein Mikroskop selber aufbauen und ausprobieren. Wir freuen uns über deine Anmeldung. Zeitumfang: 3 Tage Ort: RWTH Aachen – I. Physikalisches Institut weiterlesen...
Für:
Jgst:
Schulklassen
10, 11, 12, 13
Im Sonderforschungsbereich 917 für Nanoschalter forschen Physiker, Chemiker und Elektrotechniker gemeinsam an den Speichermodulen der Zukunft. Auf winzigsten, nanometergroßen Strukturen werden Schaltmechanismen erforscht, die vielleicht in Zukunft (und vereinzelt schon heute) in unseren Smartphones und PCs zum Einsatz kommen. In verschiedenen Laboren werden Nano-Strukturen hergestellt, kontrolliert erhitzt, mit Lasern bestrahlt oder Atom für Atom vaporisiert. weiterlesen...
Für:
Jgst:
Schulklassen
8, 9
Das Modul zum Thema Nanowelt bietet euch ausgehend von Alltagsbeispielen wie Sonnencrème und Brillengläsern eine Einführung in die Nanotechnologie als ein Beispiel für aktuelle naturwissenschaftliche Forschung. Hier könnt ihr euch im Schätzen von Größenordnungen unterschiedlicher Gegenstände üben. Anschließend habt ihr die Möglichkeit Experimente zu verschiedenen Themen durchzuführen. Dabei könnt ihr z.B. eine neue Sicht auf weiterlesen...
Für:
Jgst:
Unten können aus der Modulliste nach bestimmten Kategorien sortiert einzelne Module ausgewählt und heruntergeladen werden. Dabei umfasst jedes Modul mehrere Materialien, die automatisch ausgewählt werden. Beachten Sie bitte auch die Hinweise am Ende der Seite. Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Erfolg beim Einsatz der FLexKom-Module und freuen uns auf Ihr Feedback. Nutzen Sie hierfür weiterlesen...
Für:
Jgst:
Schulklassen
11, 12, 13
Wie kann man kleinste Strukturen sichtbar machen? Und warum gibt es keine Fotos von Atomen? Um diese Fragen zu beantworten, werden die Schülerinnen und Schüler selbst als Forschende aktiv. Sie ergründen die Grenzen der Licht-Mikroskopie, um sie mit modernen Verfahren zu überwinden. Dazu nutzen die Schülerinnen und Schüler ausgefeilte Messinstrumente, wie Röntgen-Diffraktometer oder Raster-Sonden-Mikroskope. Wie weiterlesen...
Für:
Jgst:
Schulklassen
9, 10
Was sind Daten und wie werden sie gespeichert? Wie speichert man mehr und mehr Informationen auf immer kleinerem Raum? Gibt es Grenzen? Und wenn ja, wie weit sind wir davon entfernt? Spielerisch erarbeitet sich die Klasse die Antworten auf diese Fragen. Anschließend bilden die Schülerinnen und Schüler eine Forschungsgruppe, die gemeinsam die physikalischen Grundlagen einer weiterlesen...
Für:
Jgst:
Unseren FLexKom-Konfigurator zum erstellen eines ganzen Lernzirkels finden sie hier. Diese Station soll den Schülerinnen und Schülern zeigen, dass Unsicherheiten von Messwerten unterschiedliche Quellen haben können. Dazu messen die SuS die Zeit zwischen zwei Stößen, die zum einen automatisch mit der App phyphox und zum anderen mit zwei Handstoppuhren erfasst wird.
Für:
Jgst:
Schulklassen
7, 8, 9
An der RWTH wurde ein Lernzirkel rund um ein XXL-Modell eines Smartphones (mit Lautsprecher, Display, Vibrationsmotor und LED-Lampe) entwickelt, an verschiedenen Schulen der StädteregionAachen getestet und evaluiert. Der Lernzirkel ist einfach transportabel und umfasst 5 unterschiedliche Experimentier-Stationen für jeweils 2 Schülergruppen von bis zu 3 Personen. Dabei geht es inhaltlich um die Elektrizitätslehre, vornehmlich um weiterlesen...